Veröffentlichung: Klinische Ergebnisse nach "Enhanced-recovery"-Programmen

Im Knie-Journal des Springer Verlags veröffentlicht Prof. Dr. Michael Clarius die Klinischen Ergebnisse nach "Enhanced-revocery"-Programmen.

In vielen chirurgischen Fachdisziplinen haben sog. „Fast-track-surgery“-, „Rapid-recovery“- oder auch „Enhanced- recovery-after-surgery“-Programme (ERAS) zur verbesserten und verkürzten Rehabilitation geführt, die Morbidität gesenkt und gleichzeitig auch die stationäre Aufenthaltsdauer verkürzt.

Auch im Bereich der Knieendoprothetik hat die Einführung dieser interdisziplinären Behandlungskonzepte die Behandlung von Patienten mit Kniearthrose revolutioniert. Im Vergleich zur traditionellen Behandlung ergaben sich aufgrund einer neuen Zielsetzung, nämlich der schnellstmöglichen Mobilisation nach der Operation, umfangreiche Neuerungen oder Änderungen des Behandlungsregimes besonders hinsichtlich der präoperativen Optimierung und Information der Patienten, der intraoperativen Anästhesie und Schmerztherapie, der Operationstechnik, der postoperativen Schmerzbehandlung, der Infusionstherapie, traditioneller Behandlungsformen, wie der Verwendung von Redondrainage, Blutsperre, Blasenkatheter, Femoraliskatheter, Monitoring und auch der postoperativen Mobilisation, Physiotherapie und Pflege. Die vorliegende Arbeit will die klinischen Ergebnisse dieser Behandlungskonzepte untersuchen und darstellen sowie analysieren, welche Vorteile sich aus Patientensicht ergeben.

Lesen Sie mehr >>>